Quoten sind das Wichtigste.. aber wie werden sie bei Wetten berechnet?

Alle Wettfans beschäftigen sich regelmäßig mit Wettquoten, doch wie entstehen diese eigentlich?
Alle Wettfans beschäftigen sich regelmäßig mit Wettquoten, doch wie entstehen diese eigentlich?
SPORTWETTEN-LEXIKON

Egal ob Hobby- oder Profi-Sportwetter, alle beschäftigen sich ständig mit Wettquoten. Beide sind auf der Jagd nach möglichst attraktiven Quoten, um einen möglichst hohen Gewinn einzufahren. Dabei sollte das Risiko so minimal wie möglich sein. Allerdings beschäftigen sich wohl nur die wenigsten damit, wie diese Wettquoten eigentlich entstehen. Hierbei handelt es sich keinesfalls um ein zufälliges Produkt, was von den Buchmachern angeboten wird.

Im Folgenden bringen wir etwas Licht ins Dunkle. Falls Ihr darüber hinaus noch nach geeigneten Strategien für Euch sucht empfehlen wir den Strategien-Bereich von QUOTENDO. Hier findet Ihr Erklärungen zu den verschiedensten Sportwetten-Strategien.

Analyse des Events

Viele Buchmacher errechnen die Wettquoten selbst, andere kaufen sich die Offerten von größeren Wettanbietern. Die Quotenfindung wird dabei von erfahrenen Experten übernommen, welche wie folgt vorgehen:
Zunächst beschäftigen sich die Experten genauesten mit dem anstehenden Wettkampf bzw. Spiel. Dabei werden alle möglichen Statistiken, Tabellen, Formkurven, Mannschaftsinformationen etc. zu Rate gezogen. Je mehr Informationen zu einem Event zur Verfügung stehen, desto genauer können die Wettquoten eingeschätzt werden. Nun wird zunächst die prozentuale Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Ereignisses berechnet. Wir nehmen hier als Beispiel die Partie zwischen Bayern München und Werder Bremen. Nach der Analyse aller Daten kommt der Buchmacher zu folgender Einschätzung:
Heimsieg Bayern München: 90%
Unentschieden: 8%
Auswärtssieg Werder Bremen: 2%


Die „faire Quote“
Aus diesen wahrscheinlichen Spielausgängen wird nun die sog. „faire Quote“ berechnet. Diese Quote wird mit folgender Formel errechnet:
100 : Eintrittswahrscheinlichkeit
Daraus ergeben sich folgende Wettquoten:
Heimsieg Bayern München: 1.11
Unentschieden: 12.50
Auswärtssieg Werder Bremen: 50.00

Die „reelle Quote“
Nun möchte der Wettanbieter natürlich auch Gewinn machen mit seinen Wettquoten. Daher fügt der Buchmacher nun seine Gewinnmarge ein. Gehen wir davon aus, dass der Bookie 7% an den Einsätzen verdienen möchte. Der Quotenschlüssel wäre also in diesem Beispiel bei 93%. Um nun die „reelle Quote“ berechnen zu können bedarf es folgender Formel:
Faire Wettquoten x (Zahl < 1) (hier: 0.93)
Dabei ergeben sich für die Kunden folgende Wettquoten:
Heimsieg Bayern München: 1.03
Unentschieden: 13.44
Auswärtssieg Werder Bremen: 46.50


Weitere beeinflussende Faktoren

In der Praxis kommt es auch nach der Errechnung dieser Wettquoten immer noch zu Verschiebungen. So geht eine Quote beispielsweise nach unten, wenn Kunden überdurchschnittlich oft und viel auf einen bestimmten Ausgang eines Events setzen. Für den Wettanbieter ist es wichtig, dass die Balance stimmt. Im Idealfall macht der Wettanbieter immer einen Gewinn, egal welches Ereignis eintritt. Dies ist in der Praxis allerdings nicht immer zu garantieren.
Darüber hinaus gibt es seit 2012 die Wettsteuer, die Kunden und Wettanbieter an den Fiskus abführen müssen. Dadurch sind die Wettquoten insgesamt etwas niedriger geworden, wobei sich die Wettanbieter für verschiedene Wege entschieden haben damit umzugehen. So wird zum Beispiel bei Tipico die Wettsteuer direkt vom Anbieter getragen. Kunden sollten dies auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, da nicht immer der Buchmacher mit den besten Wettquoten schlussendlich auch der lukrativste ist!


Fazit

Wettquoten werden anhand der Eintrittswahrscheinlichkeit eines Ereignisses gebildet. Dabei werden Daten ausgewertet wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Spielausgangs eingeschätzt wird. Auf dieser Grundlage werden die „fairen Wettquoten“ errechnet. Da die Wettanbieter selbstverständlich auch an den Quoten verdienen möchten wird nun der Quotenschlüssel eingerechnet. So ergeben sich schließlich die „reellen Quoten“. Auch hier kommt es noch zu Verschiebungen. Kunden sollten sich daher genau mit den Wettanbietern auseinandersetzen um herauszufinden wer einen guten Quotenschlüssel anbietet und wie es sich mit der Wettsteuer verhält. Hierbei ist das QUOTENDO Wettanbieter-Ranking gerne behilflich. Hier findet Ihr ein Ranking aller wichtigen Wettanbieter mit Bewertungen!


WEITERE THEMEN, STRATEGIEN UND TIPPS AUS UNSEREM LEXIKON UND SPORTWETTEN-MAGAZIN:


Wie gefällt dir der Artikel?