Brandneu: Die Cash-out-Funktion bei Ladbrokes

Sichere dir jetzt eine Gratiswette bei Ladbrokes:
Sichere dir jetzt eine Gratiswette bei Ladbrokes:

Wenn unser Wettschein auf der Kippe steht, gab es früher nur eine Möglichkeit: Abwarten und hoffen, dass alles gut geht. Wenn die Kombiwette platziert wurde, gab es auch kein Zurück mehr. Diese Zeiten sind jedoch vorbei. Wettscheine können inzwischen verkauft werden. Diesen Service bieten einige – aber längst nicht alle – Wettanbieter an. Ladbrokes ist einer davon. Die Möglichkeit deinen Schein zu verkaufen nennt man auch Cash-out-Funktion.

Cash-out ist der geläufige Begriff dafür, seinen Schein zu verkaufen. Im Deutschen könnte man es auch als Ticketrückkauf oder Herauskaufen bezeichnen. Jedoch wird immer mehr der Begriff Cash-Out verwendet. QUOTENDO hat dir hier alles wichtige zum Cash-out nochmal zusammengefasst. Dieser Artikel geht tiefer und beschäftigt sich mit dem Cash-out-System bei Ladbrokes, wie es funktioniert, welche Vor- und Nachteile es bietet, sowie viele weitere Informationen.

Ladbrokes ist einer der größten Wettanbieter weltweit. Und was wäre der Sportwettengigant ohne eine Cash-out-Funktion? Die Wettanbieter müssen den Kunden bei Laune halten. Und eine Option sein Ticket zu verkaufen gehört dabei mit zum Programm. Falls du dir noch über einige Begriffe aus der Welt der Sportwetten im Unklaren bist, schaue doch einmal in das Sportwetten-Lexikon von QUOTENDO. Hier werden dir alle Begriffe ausführlich erklärt.

Was Cash-Out ist und wie er berechnet wird

Cash-out bietet die Möglichkeit, eine Wette zu verkaufen bevor diese beendet ist. Das Ziel ist dabei klar:

  • Gewinne erzielen
  • Verluste minimieren

Der Cash-out-Betrag, also das was auf dem Wettkonto gut geschrieben wird, hängt dabei ganz von der Wette an sieh ab. Dabei spielen drei Faktoren eine sehr wichtige Rolle:

1. Vom Spielverlauf: Läuft das Spiel nicht so wie gewünscht, fällt der Cash-out auch niedriger aus. Dazu gehören auch Platzverweise oder Verletzungen von wichtigen Spielern.

2. Von der Quote: Je mehr Kombiwetten bereits aufgegangen sind, umso höher wird der Cash-out betragen.

3. Vom Zeitpunkt: Ob der Cash-out zu Spielbeginn oder kurz vor Schluss angewendet wird ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Bestimmung des Verkaufspreises.

Wie man einen Cash-Out durchführt

Zunächst gilt zu sagen: Cash-out steht nicht immer zur Verfügung. Er ist eher als zusätzlicher Service sich abzusichern. Cash-Out ist ganz klar nicht dafür da, Gewinne einzufahren. Natürlich wird ab und zu ein Gewinn herausspringen, jedoch ist Cash-Out keine Lösung auf Dauer, sondern eher eine Alternative.

1. Login / Registrierung bei Ladbrokes durchführen und Wettkonto prüfen ob genug Geld zur Verfügung steht

2. Damit Cash-Out aktiviert werden kann, musst du zu deinen Wettscheinen. Diese sind unter My bets – zu Deutsch: meine Wetten – zu finden.

3. Wenn du einen grünen Button erblickst, dann kannst man auscashen. Dieser Betrag zeigt an, wie viel Geld dir auf dein Wettkonto gut geschrieben wird. Falls ein grauer Button zu sehen ist, geht dies nicht.

4. Sehr kundenfreundlich: Bevor du den Cash-out betätigst, wird geprüft ob dieser geringer ist als dein Wetteinsatz. Das bedeutet schlussfolgernd, dass du deinen Verlust mindest und keinen Gewinn sicherst. Damit bietet Ladbrokes dir die Option, es dir noch einmal zu überlegen. Auf der anderen Seite wird dir bei Gewinn nichts angezeigt.

Wann kann man bei Ladbrokes nicht auscashen?

  • Wenn der Cash-out-Betrag 0 Euro beträgt kannst du logischerweise nicht auscashen. Hier ist die Wette schon so eindeutig verloren, dass du auch deinen Verlust nicht mindern kannst.
  • Die Wette wurde als Gratiswette oder einer weiteren Bonusaktion verwendet.
  • Mindestens einer der Märkte der Wette ist suspendiert oder die Wette enthält Märkte, die sich nicht für die Cash-Out-Option qualifizieren.

Vor- und Nachteile des Cash-outs bei Ladbrokes

Cash-Out klingt auf den ersten Blick wie ein sehr attraktives Angebot an den Kunden des Wettanbieters . Gewinne sichern, Verluste mindern, genau das was man sich wünscht. Jedoch gilt es auch hier die andere Seite der Medaille zu betrachten: Nicht immer ist ein Cash-out gut.

Cash-out muss gezielt angewendet werden.

Falls man als Nutzer immer wieder auf Cash-out zugreift wird man nicht glücklich werden. Die Gewinne würden spärlich bleiben, die Verluste sich erhöhen. Es stellt jedoch eine sehr gute Alternative dar, sich einen Teilgewinn zu sichern. Ohne Risiko gibt es dabei natürlich auch keinen Gewinn.

Der Vorteil ist natürlich bei Kombiwetten. Wenn 4 von 5 Wetten richtig sind, kann der Schein ohne Bedenken verkauft werden. Bereits dann ist ein sehr hoher Gewinn möglich. Das Risiko wird vermieden. Wie oft ist es schon passiert, dass man genau im letzten Spiel gescheitert ist?

Rechenbeispiele für Cash-Out

Beim Cash-out muss man sich immer fragen, was man will. Es gibt dazu zwei Möglichkeiten:

  1. Gewinn sichern
  2. Verlust mindern

1. Gewinn sichern

Gewinn sichern heißt, dass der Wettschein auf jeden Fall Gewinn macht. Hier wird also Umsatz gemacht, was schon einmal sehr positiv zu betrachten ist.

Die Partie läuft ganz gut. Kurz vor der Halbzeit erzielt Lionel Messi das 1:0 für den FC Barcelona. In der zweiten Halbzeit erhöhen die Rojiblancos jedoch den Druck, der FC Barcelona gerät immer mehr in Schwierigkeiten. Und nun das Horrorszenarion: Pique sieht die rote Karte. Das Spiel scheint zu kippen. In diesem Moment müssen wir überlegen:

  • Schein verkaufen oder nicht? Macht Atleti noch ein Tor? Wir entscheiden uns auf Nummer sicher zu gehen und wollten den Schein verkaufen.
  • Das Angebot von Ladbrokes: 16 Euro

Ein sehr gutes Angebot, welches wir dankend annehmen. Damit haben 6 Euro Gewinn gemacht. Auch wären 10 Euro möglich gewesen, jedoch wäre dann das Risiko groß, dass der Schein ausfällt.

Cash-out wird jedoch vermehrt auf Kombiwetten angewendet. Um das Beispiel jedoch einfach und verständlich zu zeigen, wird hier ein Einzelspiel als Rechenbeispiel genommen.

2. Verlust mindern

Verlust mindern bedeutet, dass kein Gewinn gemacht werden kann. Lediglich der Verlust soll in Grenzen gehalten werden. Somit handelt es sich hier um einen Verlust, jedoch um einen in Grenzen gehaltenen. Dies wendet man besonders an, wenn der Schein aussichtslos zu sein scheint und er zum Zeitpunkt des Verkaufes auch nicht durchgehen würde.

Der FC Chelsea empfängt den FC Southampton. Eine machbare Aufgabe, deshalb gehen wir auch auf eine Über-Wette. insgesamt müssen mindestens 3 Tore fallen. Es läuft jedoch gar nicht gut. 75 Minuten gespielt, immer noch sehen die Zuschauer in London ein Tore armes Spiel. Der FC Southampton scheint mit dem Unentschieden ganz zufrieden, während Chelsea etwas die Puste auszugehen scheint. Nun die Überlegung: Schein verkaufen oder nicht?

  • Was bietet Ladbrokes? 5 Euro für unseren Schein werden geboten. 

Ein Angebot, welches wir fast schon annehmen müssen, da die Ausgangslage nicht gut zu sein scheint. Wir nehmen die 5 Euro also mit und fahren insgesamt 5 Euro Verlust. Kein optimales Ergebnis natürlich, jedoch konnte so der Verlust wenigstens in Grenzen gehalten werden.

Welche Wettanbieter bieten noch Cash-Out?

  • bet365: Kombi-, Live- und Pre Play-Wetten
  • bwin: Der Vorreiter beim ThemaCash-out
  • Tipico: Auscashen inzwischen auch bei Kombi- und LIve-Wetten
  • bet-at-home: Cash-out bei Einzel-, Kombi- und Live-Wetten
  • sportingbet: Auscashen bei Kombi- und Live-Wetten
  • Interwetten: Cash-out auf alle Wettarten und Märkte
  • BetVictor: Bereits vorher wird gezeigt, ob Cash-out möglich ist
  • Bet3000: Seit Juli 2017 auch hier für Live- und Pre-match-Kombiwetten

Wie gefällt dir der Artikel?