Die besten eSports Wetten auf Counterstrike: Global Offensive

Counterstrike gehört bereits seit seiner Veröffentlichung zu den beliebtesten eSports-Titeln
Counterstrike gehört bereits seit seiner Veröffentlichung zu den beliebtesten eSports-TitelnCopyright: Ungry Young Man

Es gibt wohl kaum ein Spiel, über das seit seiner Veröffentlichung so viel berichtet und diskutiert wurde wie über die im Jahre 1999 erschienene Modifikation Counterstrike für das Spiel HalfLife. Einerseits hat der Taktik-Shooter einen immensen Anteil an der Entwicklung des eSport wie wir Ihn heute kennen. Allerdings war Counterstrike auch schon Mittelpunkt öffentlicher Diskussionen, in denen besonders die spielerischen Handlungen im Mittelpunkt, der oftmals einseitigen medialen Kritik standen. Doch selbst dies konnte nicht verhindern, dass Counterstrike bis heute der beliebteste Team Taktik-Shooter überhaupt ist und auch im eSport seinen festen Platz besitzt.

Ob der neuste Teil mit dem Zusatz „Global Offensive“ oder die ursprüngliche Version des Spiels, einer der größten Trümpfe von Counterstrike ist seit jeher die einfache Zugänglichkeit zu dem Spiel. Nach dem Kauf braucht es für das Spielen keinen PC der neuesten Generation, das Spiel macht bewusst Abstriche in Sachen Grafik, ganz zum Wohle des Spielgeschehens auf dem Bildschirm. Doch obwohl der Einstieg meist recht reibungslos verläuft, fordert einen das Spiel dafür später umso mehr. Und seit einiger Zeit bieten darauf sogar die Anbieter von Sportwetten wie Tipico oder bet-at-home Ihren Tipstern Wetten auf diese eSports Disziplin in Ihren Wettprogrammen an. Ein Grund für uns euch diese Disziplin einmal genauer vorzustellen.


Nur sinnlose Gewalt? - Worum es bei Counterstrike wirklich geht

Neben den Einsteigerfreundlichen Systemvoraussetzungen, begründete der Titel bei seinem Erscheinen eine neue Art des Team Taktik-Shooters. Wie viele andere Spiele werden die Begegnunge im Modus 5on5 ausgetragen, doch statt  sich gegenseitig einfach zu eliminieren, gibt es in Counterstrike im Gegensatz zu anderen Shootern ein Ziel, welches die beiden Teams verfolgen. Während die Terroristen eine Bombe platzieren und zur Detonation bringen müssen, gilt es für das gegnerische Team, welches eine Spezialeinheit, die so genannten Counter-Terrorists verkörpert, darum genau dies zu verhindern. Dazu tragen auch die als „Maps“ bezeichneten Karten auf denen die Teams gegeneinander antreten Ihren Teil dazu bei, diese sind so aufgebaut, das die Teams auch wirklich als solche zusammenspielen müssen um zum Erfolg zu kommen. Mit roher Gewalt oder schnellem Anrennen kommt man bei Counterstrike selten weit, die richtige Taktik ist es die ein Spiel am Ende entscheidet. Dies macht die Begegnungen der Spitzenteams auch für Zuschauer zu einer interessanten Angelegenheit. Wohl auch deshalb gehört Counterstrike bereits seit dessen Veröffentlichung zu den beliebtesten Spielen im Bereich des eSport. Gespielt werden die Begegnungen üblicherweise in 2 Runden mit je 15 Runden, das Team welches mindestens 16  dieser Runden für sich entscheidet, gewinnt folglich auch das Spiel. Sollte es nach Beendigung der Spielzeit keinen Sieger geben, wird dieser auf einer dritten Map ausgespielt. Nach der Hälfte der Runden wechseln die Teams die Seiten. Wird die Bombe in einer Runde von den Terroristen gelegt, gewinnen diese die Runde, sollten es die Counter-Terrorists vor Ablauf eines Zeitlimits es nicht schaffe diese zu Entschärfen. Wird die Bombe stattdessen entschärft gewinnen die Counter-Terrorists wiederum diese Runde. Wird in der jeweiligen Runde keine Bombe gelegt, so reicht das Eleminieren sämtlicher Teammitglieder eines Teams aus um diese Runde zu gewinnen. 

Die besten Wetten auf die Turniere und Begegnungen in Counterstrike

Mussten sich die Buchmacher in den Anfangstagen von eSport Wetten erst an diese noch junge Sportart herantasten, weshalb sich diese zu Beginn vor allem auf MOBA Games wie DotA2 oder League of Legends für Ihre Wettangebote bedienten. Nach einer ersten Annäherung, nahmen nach und nach schließlich die meisten der Wettanbieter auch Counterstrike Wetten mit in Ihr Programm auf. Wir verraten euch im Folgenden, welche Wetten auf die Begegnungen der Counterstrike Profis Ihr dabei so bei den Wettanbietern finden könnt.


Einzelwetten

Die klassische Einzelwette ist noch immer die beliebteste Wett-Art der Tipster, hierbei wird im Rahmen einer Counterstrike Begegnung darauf gewettet, welches Team eine Map gewinnt. In der Regel werden in Counterstrike pro Map 16 Runden absolviert, bevor die beiden Teams die Seiten wechseln. Bei der Einzelwette wird also darauf gewettet, ob Team A oder Team B die jeweilige Map gewinnt.

Over/Under Wetten

Bei einer Over/Under Wette wird darauf gewettet wie hoch ein Team gewinnt. Diese Wettart kann sowohl auf Maps oder die Runden angewendet werden. So könnte eine Wette Lauten: Team A besiegt Team B mit 2:0 nach Maps. Hierbei können sich besonders Fans und Spieler die sich in Counterstrike überdurchschnittlich  gut auskennen, hohe Gewinne erzielen.  

Langzeitwetten

Auch die Langzeitwetten finden sich im Bereich der Counterstrike Wetten wieder. Hier kann beispielsweise auf den Gesamtsieger eines Turniers gewettet werden. Hierbei sollten Tipster stets die Quoten der favorisierten Teams bei den verschiedenen Wettanbietern vergleichen, da diese zum Teil immens schwanken können.


Kombinationen

Auch diese ebenfalls aus anderen Sportbereichen bekannte Wett-Art, wird für Counterstrike Wetten angeboten. Hier werden mehrere Einzelwetten zu einer Kombination vereint. Da eingefleischte eSport Fans oftmals über gute Kenntnisse der Teams und Ihrer Topspieler verfügen, können diese hier unter Umständen einen Wissensvorteil gegenüber dem Wettanbieter besitzen.


Wetten auf die Pistolenrunde

Statt einem Münzwurf, entscheidet bei Counterstrike eine Pistolenrunde darüber welches Team zuerst auf welcher Seite startet (Counter-Terrorist oder Terrorist).  In dieser Runde treten die Teams ausschließlich unter der Zuhilfenahme von Pistolen zum Duell gegeneinander an. Und auch hierauf kann zu Beginn der 2 Runden einer Counterstrike Begegnung gewettet werden. Hierbei sollte man jedoch achtsam vorgehen, da in einer Pistolenrunde  stets alles passieren kann.


Die besten Tipps und Tricks für Counterstrike Wetten

Wie immer vor dem Platzieren einer Sportwette, sollte sich der Tipster im Vorfeld intensiv mit der jeweiligen Disziplin sowie den beteiligten Teams und Spielern beschäftigen um die Risiken und Chancen einer Wette in der Folge bestmöglich einschätzen zu können. Im Vorfeld einer Counterstrike Wette, gilt es zudem für sich die folgenden Fragen möglichst präzise zu beantworten:

-    Welche Maps werden gespielt und kommen diese einem der Teams mehr entgegen?

-    Wie steht es um die aktuelle Form des Teams und der Spieler

-    Wie waren die letzten Ergebnisse des Teams

-    Wie sieht die personelle Situation im Team aus? Stehen Wechsel bevor?

-    Wie lange spielt ein Team bereits zusammen und konnte das Team bereits Erfolge verbuchen?

-    Handelt es sich um eine Online oder Offline Begegnung?

-    Handelt es sich um ein Offline Turnier: Ist eines der Teams unerfahren was derartige Events angeht?

Das beantworten derartiger Fragen, kann dem Tipster einen Wissensvorsprung gegenüber den Wettanbietern einbringen. So haben Tipster die über überdurchschnittliches Wissen im eSport verfügen einen großen Vorteil wenn sie aktuelle Entwicklungen stets im Auge haben. Da gerade im eSport Spielerwechsel häufiger vorkommen als in anderen Sportarten kann sich ein Team schnell deutlich verbessern oder verschlechtern, derartige Entwicklungen haben nicht alle Wettanbieter direkt auf dem Schirm, was der Tipster in der Folge für sich ausnutzen und somit Gewinne erzielen kann. 


Anfängertipps für Counterstrike Wetten

Wer noch keine oder wenige Erfahrungen mit dem eSport gemacht hab, der sollte vor dem platzieren von Wetten einige Anfängertipps berücksichtigen. Neben dem regelmäßigen Verfolgen aktueller Entwicklungen auf gängigen Webseiten sowie das Anschauen von Live-Streams über twitch oder youtube, solltet Ihr euch das nötige Wissen über Spieler und Teams sowie deren Stärken und Schwächen, auch in Bezug auf die bevorzugten Maps eines Teams aneignen. Somit kann man sich gegenüber dem Wettanbieter einen Wissensvorteil sichern. Noch öfter als in anderen Sportarten, gewinnt in Counterstrike häufig der Favorit, daher sind Favoritenwetten gerade Anfangs eine gute Wahl. Hier sollten im Vorfeld die Quoten bei den verschiedenen Wettanbietern verglichen werden, um seine Wette zu der bestmöglichen Quote zu platzieren, wobei ein Sportwettenvergleich wie QUOTENDO als Hilfe herangezogen werden kann. Wer es  lieber ein wenig riskanter mag, der kann sich auch im Kombinieren von Favoritenwetten versuchen, oder Systemwetten auf ebensolche platzieren. Was man besser unterlassen sollte, ist es auf neue Teams, welche erst eine kurze Zeit zusammenspielen zu wetten. Da es in Counterstrike vor auf die Taktik und das Zusammenspiel ankommt haben derartige Teams zu Beginn oftmals Probleme in Ihrer Abstimmung was in der Folge schnell in einer oder gar mehreren Niederlagen enden kann, egal wie Klangvoll die Spielernamen des Teams auf dem Papier auch klingen mögen.

Fazit

Noch vor wenigen Jahren hätte wohl kaum jemand darauf gewettet, dass man schon bald auf Counterstrike selbst seine Wetten platzieren kann. Heute ist das bei einem Großteil der Wettanbieter bereits möglich und das sogar mit überaus guten Aussichten für die Tipster, die sich im eSport auskennen. Verfolgt man das Geschehen in und rund um die aktive Counterstrike Szene für eine Weile, so kann man sich leicht einen Wissensvorteil gegenüber den  Wettanbietern sichern, welche die neusten Entwicklungen in diesem Bereich nicht immer gleich auf dem Schirm haben. Bei einer derart rasanten Entwicklung, den der eSport im Segment der Wetten bereits genommen hat, sollten sich Tipster allerdings Sputen, da mit ansteigendem Interesse am eSport auch die Wettanbieter sich diesem schon bald noch mehr als heute widmen dürften und dann kann es deutlich schwerer für den Tipster werden sich derartige Vorteile noch zu sichern.   


Wie gefällt dir der Artikel?