Die besten Tipps & Tricks zu Sportwetten

Ihr wollt mehr sein als nur Hobbywetter? Wir geben Euch allgemeine Tipps & Tricks für ambitionierte Wettfreunde!
Ihr wollt mehr sein als nur Hobbywetter? Wir geben Euch allgemeine Tipps & Tricks für ambitionierte Wettfreunde!Copyright: Ravey Soccer

Viele Hobbywetter begnügen sich damit jedes Wochenende einen Kombi-Wettschein mit interessanten und erfolgsversprechenden Events zusammenzustellen. Für Sportwetter, die langfristig einen Gewinn mit ihren Wetten machen wollen ist dies allerdings nicht die richtige Vorgehensweise.

Im Folgenden haben wir einige Tipps und Tricks, sowie die besten Wettinfos für ambitionierte Sportwetter zusammengestellt, die ihr Hobby ernsthafter und langfristiger betreiben möchten.


Tipp 1: Kontrollierte Finanzen

Zunächst ist es wichtig sein individuelles Startkapital festzulegen. In keinem Fall sollte Geld verwendet werden, das eigentlich für wichtigere Dinge vorgesehen war. Aufbauend darauf, sollte ein konkretes Money Management entwickelt werden. Dieser finanzielle Plan sollte für einen Zeitraum von 3 bis 6 Monaten gelten. Vernünftig ist es ca. 2 bis 5% seines Startkapitals pro Wette einzusetzen. Riskantere Wetten sind definitiv nicht zu empfehlen. Sinnvoll ist es weiterhin über seine Finanzen Buch zu führen. Durch die Gewinn- und Verlustrechnung behält man den Überblick und kann seine Strategie gegebenenfalls verfeinern.

Tipp 2: Auch kleine Unterschiede machen bei Wettquoten viel aus

Die Unterschiede bei den Wettquoten mögen für den einen oder anderen banal erscheinen, sie sind es aber im Endeffekt nicht. Auch kleine Abweichungen können auf das Jahr gerechnet hunderte Euro ausmachen. Dabei gilt: Je höher der Einsatz ist, desto mehr machen sich diese Differenzen logischerweise bemerkbar. Um einen Überblick über alle vorhandenen Quoten zu behalten, sollte man auf Quotenvergleiche zurückgreifen. Darüber hinaus empfiehlt es sich bei mehreren Buchmachern anzumelden, um zwischen verschiedenen Wettquoten auswählen zu können. Einen Vergleich aller wichtigen Wettanbieter findet Ihr im Wettanbieter-Ranking von QUOTENDO. Dies hat auch den Vorteil, dass man sich mehrere Bonus-Angebote für Neukunden sichern kann. Auch hier bietet Euch QUOTENDO eine Übersicht, wo es die besten Angebote für Neukunden gibt.

Tipp 3: Einzelwette statt Kombiwette

Kombiwetten locken mit vergleichsweise hohen Gewinnen, vor allem wenn man vermeintlich „sichere Tipps“ abgibt. Allerdings zeigen die Statistiken, dass es selten ein Wochenende gibt, an dem alle Favoriten ihre Partien gewinnen. Genau mit solchen Favoriten-Tipps machen die Buchmacher das meiste Geld, da sie mit den niedrigen Wettquoten ein geringes Risiko eingehen und im Überraschungsfall vielfach abkassieren. Sinnvoller ist es sich auf Einzelwetten zu konzentrieren und diese genau zu analysieren. So landet man langfristig in einer stabilen Gewinnzone.

Tipp 4: Wettanbieter ohne Wettsteuer

Die Wettsteuer in Deutschland benachteiligt die Sportwetter hierzulande natürlich erheblich. Daher sollte man sich in jedem Fall einen seriösen Wettanbieter ohne die fünfprozentige Wettsteuer suchen. Die Wettsteuer sollte man im Übrigen auch immer bei seinen Quotenvergleichen im Hinterkopf behalten. Ein sehr seriöser Wettanbieter, der auf die Wettsteuer verzichtet. ist beispielsweise Tipico.

Tipp 5: Livewetten ungeeignet für fortgeschrittenes Wetten

Sicherlich machen Livewetten Spaß und sorgen für den extra Nervenkitzel. Für Hobbywetter ist dagegen auch nichts einzuwenden, wer allerdings dieses Hobby professioneller betreiben möchte, der sollte eher die Finger davon lassen. Zum einen sind die Quotierungen deutlich schlechter als im Pre-Match-Bereich und zum anderen müssen Entscheidungen binnen weniger Sekunden getroffen werden. Somit ist eine präzise Einschätzung der Chancen und Gefahren kaum möglich, was die Fehlerquote ansteigen lässt.

Tipp 6: Mehrere Wettanbieter, mehrere Konten 

Jeder von uns hat seinen favorisierten Bookie, bei dem er die meisten Wetten platziert. Jedoch ist es ratsam, sich parallel auch bei anderen Buchmachern umzusehen. Bereits angesprochen wurde ein Quotenvergleich, welcher nur dann durchgeführt werden kann, wenn man mehrere Sportwettenanbieter gleichzeitig im Blick hat. Der Blick auf mehrere Wettanbieter kann einem viele neue Optionen eröffnen. Man holt sich neue Inspiration, entdeckt neue Wettarten oder sieht es einfach als frisches Luft schnappen. Besonders schmackhaft wird es, wenn man dadurch Surebets findet!

Tipp 7: Vorsicht vor zu niedrigen Quoten

Zunächst würde man vermuten, dass eine extrem niedrige Quote eine extrem sichere Bank ist, ob für Einzel- oder auch für Kombi-Wetten. Dem ist nicht so. Wenn man Quoten von 1,05 oder 1,10 auf den Wettschein setzt, ist eher die Gefahr groß, dass es mal nicht klappt und man sehr viel Verlust einfährt. Die Gewinne sind demnach so klein, dass sich das kleine Restrisiko einfach nicht rentiert. Dadurch ist es immer wichtig, Quoten zu nehmen die zwar attraktiv sind, bei denen es sich aber auch lohnt ein wenig Geld zu setzen. Die Gewinne sind dann auch automatisch höher! Sehr gute Quoten gibt es übrigens bei Bet3000!

Tipp 8: Wissen ist Gold

Man sagt immer, Geld solle man in Wissen stecken, dann bekäme man es vielfach zurück. Das gilt auch für Sportwetten. Wissen über Sportarten, das Spezialisieren auf eine Wettart, die Kenntnis über Strategien. Je mehr man über Sport und Weetten weiß, umso einfacher wird es. Auch mit einem kleinen Budget, kann dann großes erreicht werden. Sportwetten sind nämlich keine Glückssache - sondern eher vom Können. Zum Leben, wie im Sport auch, gehört natürlich auch immer eine Menge Glück. Wer konnte sonst damit rechnen, dass ausgerechnet das fehlende Tor in der 90. Minute fällt? Ohne Fachwissen ist man jedoch aufgeschmissen und würde sich nur zu sehr auf sein Glück verlassen. 


Tipp 9: Gute Quoten auf Amateur- und Exotenligen nutzen

Die Quoten auf Ligen die nicht im unmittelbaren Blickfeld liegen sind meistens höher als die Restlichen. Warum? Der Fokus liegt hier nicht so sehr auf den Spielen, auch werden diese Spiele von weniger Tipstern angespielt. Wenn man sich also sehr gut in einem Bereich auskennt, der nicht bei jedem auf dem Radar ist, sollte man sich das zum eigenen Vorteil machen! Ein Wettanbieter, der viel Auswahl bietet ist sicherlich Ladbrokes!

Tipp 10: Rational denken beim Wetten platzieren 

Fabel-Quote auf ein 3:5, Kombi-Wetten über 20 Spiele und vieles mehr. All das hat man vor allem im Internet schon zu Hauf gesehen. Wichtig ist es jedoch sich eines klar zu werden: Diese Fantasieergebnisse sind nicht die Regel. Eine Wette auf diese zu platzieren ist sehr gefährlich. Natürlich kann es immer mal passieren, dass man genau dann ein bestimmtes Ergebnis trifft. In der Regel bleiben die Ergebnisse jedoch in dem gewohnten Bereich. Deshalb ist es wichtig: Rational bleiben. 

Tipp 11: Aufhören, wenn es am schönsten ist

Und noch einmal, noch einmal... nur noch ein einziges Mal. Wie oft hat man schon eine Serie gehabt und sich dann geärgert, dass man nicht rechtzeitig aufgehört hat. Es ist beim Wetten wichtig, die eigene Kontrolle nie  zu verlieren und zu wissen wann Schluss ist. Niemand ist über Nacht zum High Roller oder Punter geworden. Es gilt behutsam sein Wettkonto aufzufüllen. Je höher der Betrag auf dem Konto, umso leichter wird es auch sein diesen Betrag wieder zu vervielfachen. Deshalb: Nie All-In gehen bei Sportwetten!

Tipp 12: Wett Tipps anhören

Egal ob auf Facebook, in Foren oder auch im realen Leben. Wett-Tipps immer anhören! Besonders Experten mit viel Erfahrung wissen was sie erzählen. Diese Wett-Tipps sind sehr sinnvoll, da sie nicht aus der Luft gegriffen kommen, sondern aus jahrelanger Erfahrung und aktuellem Wissenstand bestehen. Rat bei erfahrenen Spieler zu holen kostet nichts! Ob man am Ende auch die Wette so anspielt, bleibt einem natürlich immer noch selbst überlassen!

Tipp 13: Vorbereitung auf die schweren Zeiten

Das Leben als Sportwetter wird nicht immer so laufen wie man will. Mal wird man Pech haben, mal eine schlechte Serie. Davon darf man sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Das Wichtigste in schwierigen oder erfolglosen Zeiten ist es Ruhe zu bewahren. 

Tipp 14: Als Anfänger keine komplizierten Systeme

Es ist immer schön von erfolgreichen Systemen zu hören, von hohen Gewinnen. Als Anfänger sollte man es jedoch langsam angehen lassen und erst einmal mit Einzelwetten beginnen und die Einsätze in Grenzen halten. Wenn man zu schnell zu tief ins Detail gehen wird, dann verliert man den Spaß. Und somit auch zum letzten Punkt: 

Tipp 15: Nie den Spaß verlieren

Klar ein prall gefülltes Wettkonto macht es einem einfacher, Spaß am Wetten zu haben. Aber egal wie es läuft - Die Freude am Wetten sollte nie verloren gehen. Sobald man merkt, es ist ein Zwang oder gar eine Sucht, sollte man sofort damit aufhören. Der Spaß steht immer im Vordergrund. Verlieren gehört genauso wie Gewinnen dazu. 

Fazit

Diese Tipps stellen ein Grundgerüst für diejenigen dar, die sich überlegen eventuell professioneller an Sportwetten heranzugehen. Das Einhalten dieser Prinzipien ist natürlich keine Garantie für einen dauerhaften Erfolg, jedoch steigen die Chancen dafür rapide an. Bei Hobbywettern spricht selbstverständlich trotzdem nichts dagegen weiterhin einen kleinen Betrag auf Kombiwettscheine zu setzen oder sich im Livewetten-Sektor auszutoben. Im Endeffekt soll schließlich trotz allem der Spaß im Vordergrund stehen!


WEITERE THEMEN, WETTSTRATEGIEN UND TIPPS AUS UNSEREM LEXIKON UND SPORTWETTEN-MAGAZIN:


Wie gefällt dir der Artikel?