Das sind die wichtigsten Tipps und Strategien für Skisport-Wetten

Copyright: Markus Spiske
Serie: Skisport-Wetten (Teil 3)

Der Skisport gehört zu den beliebtesten Wintersportarten in Deutschland und allgemein in Europa. Durch die Vielzahl an Disziplinen kann der Skisport auch für Wettfreunde sehr interessant sein. Da die Sportart allerdings häufig noch außer Acht gelassen wird, versuchen wir etwas Licht ins Dunkle zu bringen!

In diesem Teil unserer Serie werden wir einige wertvolle Tipps für Skisport-Wetten präsentieren. Wer sich zunächst einmal einen allgemeinen Überblick über diese Disziplin verschaffen möchte, dem empfehlen wir Teil 1 dieser Serie. Hier erhält man ganz grundsätzliche Hinweise zum Thema Skisport-Wetten.


Falls Ihr noch den geeigneten Wettanbieter für Eure Wetten sucht, empfehlen wir den Wettanbieter-Vergleich von QUOTENDO. Hier kann man vergleichen, welche Wettanbieter im Bereich Skisport ein breites Portfolio anbieten. Darüber hinaus könnt Ihr im Wettbonus-Vergleich zusätzlich abchecken, wo es die besten Boni abzugreifen gibt!

Was sollte man berücksichtigen, bevor man Skisport-Wetten platziert?

Allgemein sollte man wissen, dass der Skisport in fünf Disziplinen unterteilt wird: Slalom, Riesentorlauf (RTL), Super-G, Abfahrt und Superkombination. Somit werden also fünf Einzelsieger, sowie ein Gesamtsieger in einer Saison ermittelt. Neben bestimmten Großereignissen (Olympia, WM) gilt der Gesamtsieg als größter Erfolg. Dieser wird am Ende einer Saison mit der Kristallkugel ausgezeichnet.


In Teil 2 dieser Serie findet Ihr im Übrigen die besten Wettanbieter für Skisport-Wetten!


Der Gesamtsieger kann bei den meisten Wettanbietern schon lange vor der Saison getippt werden. Dabei gibt es häufig einen Favoritenkreis von zwei bis drei Athleten.

Bei den Einzeldisziplinen sollte man zunächst abwarten, wie die Form der einzelnen Fahrer ist bzw. ob es Newcomer gibt, die für Furore sorgen. Alle Disziplinen sollten wirklich nur Sportwetter auswählen, die sich genau damit befassen und die Situation der einzelnen Sportler kennen. Vor allem bei Disziplinen wie Slalom sind viele unsichere Variablen vorhanden (Verletzungen, Trainingszeiten), die einem den Tipp komplett vermasseln können!


Du kennst Dich besser mit Fußball aus? Kein Problem! In unserer Kategorie „Fußball-Wetten heute“ findest Du immer die aktuellsten und heißesten Wetten!

Die Quoten für die Fußball-Bundesliga findet man hier >


Das waren zunächst allgemeine Aspekte, auf die es zu achten gilt. Um im Skisport eine erfolgreiche Wette platzieren zu können, ist Informationsbeschaffung ein ganz wichtiger Punkt, um das Risiko zu minimieren.

Was für Tipps gibt es bei Live- bzw. Langzeitwetten?

Bei Livewetten eignen sich Wetten auf den Gewinnvorsprung, die Top 3-Platzierungen und den Gewinner. Dabei sollte man immer beachten, dass es meistens zwei Durchgänge gibt! Daher gilt es die Abstände nach dem ersten Durchgang zu berücksichtigen. Zwar werden die Wettquoten geringer, allerdings lässt sich bei größeren Abständen das Verlustrisiko natürlich deutlich verringern! Darüber hinaus kann es nicht schaden, die ersten Wettbewerbe zu verfolgen, um Trends und Entwicklungen besser vorhersehen zu können.


Wer sich genauer über Livewetten informieren möchte, dem sei unser entsprechender Artikel im Sportwetten-Lexikon wärmstens ans Herz gelegt!


Bei Langzeitwetten eignen sich natürlich die Wertungen der einzelnen Disziplinen, sowie der Gesamt-Weltcup ideal. Auch hier kann es nicht schaden zunächst kurz abzuwarten, wie gut die Favoriten in die Saison kommen. Die Wettquoten werden trotzdem nicht allzu stark sinken, da eine Saison sehr lang ist. Zusätzlich gibt es noch die Team-Wertung in Form des Nationcups. Jedoch gibt es dabei nicht wirklich gute Quoten, da Seriensieger Österreich diese Wertung seit Jahren quasi abonniert hat.

Auf welche Nationen sollte man wetten?

Traditionell ist die Skination Österreich in der Breite am besten aufgestellt. Unsere Nachbarn haben stets mehrere heiße Eisen im Feuer, sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen. Große Konkurrenten für die Österreicher sind meistens die US-Amerikaner. Die Schweiz ist eher zu den Außenseitern zu zählen, auch wenn sie öfter bei den Einzeldisziplinen einen Coup landen können.


Allgemein sollte man mit Siegwetten auf einzelne Events sehr vorsichtig sein. Gerade hier spielt die Tagesform eine unfassbar wichtige Rolle, so dass fast jeder von den Top-Fahrern in Frage kommen kann. Dazu sind auch Überraschungen nicht selten bei Tages-Events.

tipp

Bei traditionsreichen Rennen wie z.B. in Kitzbühel werden die Österreicher von bis zu 50.000 Fans frenetisch unterstützt! Hier spielt der Heimvorteil eine große Rolle und führt regelmäßig dazu, dass mindestens ein Österreicher in die Top 3 kommt!


Ihr sucht weitere wertvolle Tipps zu den verschiedensten Sportarten? Dann schaut bei den Sportwetten-Tipps von QUOTENDO vorbei!


Fazit

Der Skisport bringt zahlreiche interessante Wett-Möglichkeiten mit. So sind Langzeitwetten auf die Gesamtsieger eine lukrative Möglichkeit. Dazu kann man mit etwas Know-how auch bei den Tages-Events abräumen. Dabei sollte man allerdings gut über die Athleten informiert sein und den Rennverlauf im Auge behalten. Vor allem Fahrer aus Österreich, den USA und der Schweiz haben gute Chancen auf dem Podium zu landen. Siegwetten sind hingegen ziemlich riskant, da hier die Tagesform entscheidend ist. Zudem sollte man berücksichtigen welche Sportler Heimvorteil haben, da die Psyche in dieser Sportart eine wichtige Rolle spielt!


AUCH SEHR INTERESSANT: 

Wie gefällt dir der Artikel?