Ergebniswette: Wettart mit hohen Gewinnen!

Mit dem richtigen Ergebnis werdet ihr zum großen Gewinner
Mit dem richtigen Ergebnis werdet ihr zum großen Gewinner

In der Sportwetten-Welt gibt es eine Vielzahl von möglichen Wetten, die man auf Sportereignisse abschließen kann. Eine der einfachsten Möglichkeiten, auf eine Sportveranstaltung zu tippen, ist die sogenannte Ergebniswette. Sie findet eigentlich in jeder Sportart Anwendung. Doch was genau ist nun eine Ergebniswette?

Was ist eine Ergebniswette? Es handelt sich hierbei um einen Wett-Tipp, bei dem man den genauen Endstand einer Partie vorhersagt. Bspw. wettet man darauf, dass der FC Bayern München die Partie der Bundesliga-Saison mit 3:1 gegen den SV Werder Bremen gewinnen wird. Die Schwierigkeit liegt darin, dass man nicht nur auf einen reinen Ausgang (Sieg, Niederlange oder Unentschieden) eines Spiels setzt, sondern den genauen Endstand vorhersagen muss. Die Ergebniswette wird auch Resultatwette genannt. 

Das klassische Toto 

Beim Toto wird auf 13 vorher festgesetzte Ereignisse ein Kreuz gesetzt. Damit man gewinnt, müssen jedoch nicht alle Ergebnisse stimmen. Die Wetteinsätze pro Reihe beträgt mindestens 1 Euro, kann jedoch auch deutlich höher gehen. Dadurch, dass jedoch 10 Ergebnisse mindestens richtig sein müssen, liegt hier ein hohes Risiko vor. Toto ist also besonders was für Profis! 

  • GewinNklasse 1 - 13 Richtige
  • Gewinnklasse 2 - 12 Richtige
  • Gewinnklasse 3 - 11 Richtige
  • Gewinnklasse 4 - 10 Richtige

Je mehr Richtige man hat, umso höher ist logischerweise dann auch der Gewinn.

Vor- und Nachteile von Ergebniswetten

Die Vorteile einer Ergebniswette sind schlichtweg die höheren Wettquoten. Beispiel: FC Bayern München gegen den SV Werder Bremen. Der Wettanbieter Interwetten gibt für einen Sieg der Bayern eine Quote von 1,20 aus. Grenzt man seine Wette mehr ein und wettet auf ein 3:1 des FCB, erhält man bei BetVictor bereits eine Quote von 12,0. Zwischen den zwei Wetten liegt also ein zehnfacher Unterschied in der Wettquote!

Ob sich Ergebniswetten rentieren hängt auch viel vom Zufall ab. 

Sollte man aufgrund der hohen Quoten nur noch auf Ergebniswetten setzen? Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Dennoch ist es klar, dass ein exaktes Ergebnis, sei das Spiel im Vorfeld noch so gut analysiert worden, auch immer zu großen Anteilen vom Zufall beeinflusst wird. Ein exaktes Ergebnis kann in letzter Sekunde durch ein eigentlich unwichtiges Tor zerstört werden. Ein anderes Beispiel: Man wettet auf einen 3:0- Erfolg seiner Lieblingsmannschaft. Früh führt die favorisierte Mannschaft mit 2:0, aber statt auf das nächste Tor zu spielen, schont euer Team seine Kräfte und schaukelt die Partie mit 2:0 nach Hause. Dieser mögliche Verlauf soll verdeutlichen, wie schwierig es ist ein exaktes Ergebnis vorherzusagen. Bei QUOTENDO findest du viele weitere Strategien!

Quoten auf Ergebniswetten: Rentieren sich Ergebniswetten? 

Quoten auf die Ergebniswetten - oder auch Resultatwette - sind meistens ziemlich hoch. Hohe Quoten bedeuten dabei auch immer ein höheres Risiko. 

Die Quoten auf die Ergebniswette bzw. Resultatwette sind immer sehr hoch!

Die Vor- und Nachteile der Ergebniswette wurden bereits erläutert. Hier seht ihr noch einmal alle Quoten auf einen Blick. Dabei sieht man, dass die geringste Quote für ein 1:1 vorliegt. Auch der Punkt Jedes andere Ergebnis ist interessant. Hier werden alle Ergebnisse außerhalb des angebotenen Rahmens angespielt. Ergebniswetten rentieren sich, wenn man sich ausgiebig und tief mit den beiden Mannschaften und deren Historie. Bei Großereignissen wie Welt- oder Europameisterschaften liegen dabei oft bessere Ergebnismuster vor als in den Ligaspielen.

Die Resultatwette ist kein einfaches Unterfangen. Die Quoten locken einen an, jedoch können sehr viele Faktoren dazu führen, dass am Ende doch nicht das gewünschte Ergebnis herauskommt. Der Faktor Glück spielt hier eine größere Rolle als bei anderen Wettarten.  

Lust auf Bundesliga-Wetten? QUOTENDO zeigt dir die besten Quoten auf die Fußball-Bundesliga! >

Tipps und Ratschläge

Bei K.O.-Rundenspielen, wie sie z. B. bei einer EM/WM oder der Champions League vorkommen, bezieht sich die Ergebniswette nur auf die reguläre Spielzeit. Somit wird eine Ergebnisveränderung durch eine Verlängerung oder ein Elfmeterschießen nicht berücksichtigt.  Es bietet sich an, vor dem Abschließen einer Ergebnis-Wette, sich alle Informationen des Wettanbieters gründlich durchzulesen.

Wie kann man Ergebniswetten dauerhaft erfolgreich spielen? Ihr solltet viel Zeit in die Recherche stecken und Begegnungen suchen, bei denen ihr sicher seid, dass es einen gewissen Spielverlauf geben wird.

Fiktives Beispiel - Borussia Mönchengladbach trifft auf den 1. FC Köln:

Ihr wisst, dass sich Borussia Mönchengladbach in den letzten Wochen gegen tief stehende Mannschaften schwer getan hat. Der Kreativspieler der Fohlen fällt kurzfristig aus und damit werden die spielerischen Probleme der Borussia verstärkt. Ebenfalls wisst ihr, dass der 1. FC Köln auswärts nicht daran interessiert ist, das Spiel zu machen. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass es eine zähe Begegnung werden könnte, bei der die Gladbacher zwar oft im Ballbesitz sein werden, sich aber wahrscheinlich die Zähne am FC-Bollwerk ausbeißen werden. Dementsprechend scheinen folgende Ergebnisse wahrscheinlich: 0:0, 1:0 oder falls die Gladbacher in einen Konter laufen 0:1. Schließt ihr nun drei einzelne Ergebniswetten auf diese drei Spielausgänge ab, minimiert ihr euer Risiko, profitiert aber weiterhin an den allgemein hohen Quoten von Ergebniswetten.

Fazit

Ergebniswetten sind ein zweischneidiges Schwert. Sie erfreuen sich in der Wettgemeinde, dank der ausgezeichneten Quoten, einer hohen Beliebtheit. Aber es ist offenkundig, dass es sich bei Ergebniswetten um eine sehr spekulative Wette handelt (Siehe Vor- und Nachteile von Ergebniswetten). Schließt man mehrere einzelne Ergebniswetten ab, minimiert man sein Risiko und profitiert dennoch von den hohen Quoten.

IN DIESEM ZUSAMMENHANG AUCH INTERESSANT: 

Wie gefällt dir der Artikel?