Mit die zwei gängigsten Zahlmethoden: Paysafecard & Paypal

Mit Paysafecard und Paypal ein- und auszahlen
Mit Paysafecard und Paypal ein- und auszahlenCopyright: Ronnie Macdonald

Im Internet mit der Paysafecard zu bezahlen, erfreut sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. Man kann heute fast überall online mit der Paysafecard Zahlungen vornehmen. In Europa ist es inzwischen möglich, an über 190.000 Verkaufsstellen Paysafecard-Karten zu erwerben – weltweit sind es 250.000 Shops. Aufgrund der immer höheren Beliebtheit dieses Bezahlsystems ist die Paysafecard auch bei vielen Sportwettenanbietern als Transaktionsmöglichkeit aufgenommen worden. Auch das Bezahlsystem Paypal ist als gängige Zahlungsmethode im Internet inzwischen weit verbreitet.

Wie funktioniert die Zahlungsmethode Paysafecard bei Sportwetten?

Um Guthaben auf das Wettkonto via Paysafecard zu bekommen, muss man sich im Vorfeld überlegen, wie viel Geld man einzahlen möchte. Karten sind im Wert von 10, 25, 50 und 100 Euro zu erwerben, natürlich kann man theoretisch mehrere Karten kaufen, um mehr Guthaben zu bekommen. Nun muss man ein Feld auf der Karte freirubbeln, um den Einzahlungscode sehen zu können. Diesen gibt man bei der Einzahlungsaufforderung in seinem Wettkonto ein und somit erhält man kurze Zeit später sein Guthaben in seinem Account. Tipico ist einer der Wettanbieter, bei welchem die Einzahlung per Paysafecard unkompliziert abgewickelt werden kann. 


Wie die Sache bei Paypal aussieht: 

Bei Paypal handelt es sich um ein virtuelles Konto, bei dem sich die Kunden über ihre Email-Adresse identifizieren. Bei der Registrierung des Paypal-Kontos hinterlegt man einmalig seine Bank- oder Kreditkarteninformationen. Anschließend bezahlt man nur noch mit seiner Email-Adresse und seinem Passwort. Paypal fungiert dann als Treuhändler und wickelt die Zahlungen ab. Interwetten bietet seinen Kunden den Paypal-Service an!

Du willst bei Deinen Wetten richtig durchstarten? Die besten Wettstrategien findest Du hier!

Vor- und Nachteile

Paysafecard:

Bezahlen mit der Paysafecard ist äußerst sicher, da man keine Bankdaten oder sonstige sensible Daten angeben muss. Ein weiterer positiver Aspekt ist der einfache Erwerb einer Karte, fast überall kann man inzwischen eine Paysafecard kaufen. Ein Nachteil ist sicherlich, dass man für hohe Summen viele Karten kaufen muss.

Paypal:

Auch Paypal gilt als eine sehr sichere Bezahlmethode im Internet. Es ist sehr angenehm, nur mit einer Email-Adresse und einem Passwort im Internet bezahlen zu können. Viele Wettanbieter akzeptieren Paypal als Ein- bzw. Auszahlungsmethode. Streiten kann man darüber, wie sicher die hinterlegten Bankdaten bei Paypal sind. Die besten Wettanbieter, bei denen Du mit der Paysafecard oder Paypal einzahlen kannst, findest Du bei QUOTENDO im großen Vergleichsranking!

Fazit

Paysafecard:

Mit der Paysafecard kann man sicher und anonym im Internet bezahlen oder auch Einzahlungen bei Wettanbietern vornehmen. Dadurch ist eine unkomplizierte Möglichgeit gegeben, Wetten abzuschließen. Sollte man nicht vorhaben, Unsummen in sein Wettkonto zu transferieren, kann man die Paysafecard als Einzahlungsmethode nur empfehlen.

Paypal:
Durch Paypal kann man, ohne die direkte Angabe von Kontodaten, bei Wettanbietern eine Einzahlung vornehmen. Paypal wird von immer mehr Buchmachern akzeptiert und eignet sich deshalb hervorragend als Einzahlungsmethode.


WEITERE THEMEN, STRATEGIEN UND TIPPS AUS UNSEREM LEXIKON UND SPORTWETTEN-MAGAZIN:


Wie gefällt dir der Artikel?