Was sind Moneyline Wetten?

Moneyline Wetten klingen ziemlich amerikanisch. Und das sind sie auch. Besonders im Zusammenhang mit US-Sportarten taucht dieser Begriff ziemlich oft auf. Vor allem beim Basketball und Baseball werden Moneyline Wetten oft gespielt. Wir haben für euch in diesem Artikel alles zum Thema Moneyline Wetten an einem Ort. 

Auch bei Wetten auf Eishockey und American Football taucht dieser Begriff ziemlich oft auf. Hierzulande wird sehr oft auf Fußball gewettet, so dass dieser Begriff einigen von euch noch nicht geläufig sein wird. Im Endeffekt heißt Moneyline, dass man auf den Sieg eines Teams wettet. 

Wetten auf Sieg

Moneyline Wetten sind fast nichts anders als eine 3-Weg-Wette oder auch Siegwette. Der Begriff unterscheidet sich da in keinster Weise, wird eben voranging bei US-Sports verwendet. 

Nicht zu verwechseln sind Moneyline Wetten mit Gesamtsieger-Wetten. Bei Wetten auf den Gesamtsieger wird auf den Gewinner eines Turniers gewettet. Moneyline Wetten beziehen sich immer auf eine spezielle Begegnung. Moneyline Wetten werden auch oft im Zusammenhang mit amerikanischen Wettquoten verwendet. 

Was ist der Unterschied zur klassischen 3-Weg-Wette?

Beim Fußball platziert man 3-Weg-Wetten oft auf das Ergebnis nach 90 Minuten. Sprich: Hier sind auch Unentschieden möglich. Moneyline Wetten hingegen werden auf den Sieger angespielt, egal ob nach regulärer Spielzeit oder Verlängerung. Bei US-Sportarten sind Unentschieden nicht bzw. kaum möglich. Die Verlängerung wird also mit berücksichtigt. 

Für wen sind Moneyline Wetten geeignet?

Vor allem für Sportwetten-Anfänger sind Moneyline Wetten eine sehr gute Sache. Da lediglich auf den Sieger gewettet wird, besteht die mögliche Gewinnchance theoretisch bei 50 / 50. Auch muss man sich nicht viel mit dem Sport auseinandersetzen, um zu verstehen um was es geht. Bei Handicap-Wetten oder Über-/Unter-Wetten sieht das nämlich schon ganz anders aus. 

Moneyline Wetten nicht beim Fußball. 

Jedoch Vorsicht: Moneyline Wetten sind nicht für Fußball geeignet, da es hier häufig zu einem Unentschieden kommen kann. Hier sollte man doch wieder zur 3-Weg-Wette greifen. Anders jedoch bei Wetten auf US-Sportarten: 

  • Basketball
  • Eishockey

  • American Football
  • Baseball

Hier empfehlen wir mit Moneyline Wetten zu starten. Ladbrokes bietet immer sehr interessante Moneyline Wetten: JETZT WETTEN > 

Vorteile und Nachteile bei Moneyline Wetten

Der Vorteil wurde bereits angesprochen: Es ist nicht viel Fachwissen nötig. Anfänger, wie Profis, können diese Wettart spielen. Man sucht sich ein Team aus und wettet auf Sieg. Es gibt also nur zwei Optionen und keine 10 Möglichkeiten eine Wette zu platzieren. Die Siegchancen liegen bei 50 % und das Risiko ist ebenfalls sehr gut kalkulierbar. Platziere dazu jetzt deine Moneyline Wette bei BetVictor > 

Die Nachteile liegen auch auf der Hand: Die Quoten auf Favoriten-Wetten sind nicht gerade hoch. Dadurch können keine hohen Gewinnen eingefahren werden. Natürlich kann man auch auf Außenseiter wetten, doch ob das auf Dauer gut geht ist die andere Frage. Die Wetten könnte man sehr gut kombinieren mit der Martingale-Strategie. 

Fazit

Moneyline Wetten sind für US-Sports keine schlechte Sache. Es wird auf den Sieger einer Begegnung gewettet. Damit wird vor allem Anfängern die Tür zu Sportwetten weit geöffnet. Auch Profis spielen Moneyline Wetten an, jedoch in einem ganz anderen Ausmaß. Wenn man auf Fußball wettet, sollte man jedoch bei der klassischen 3-Weg-Wette bleiben. 


Wie gefällt dir der Artikel?