Quote bei Sportwetten: Was ist das und wie setzt sie sich zusammen?

SPORTWETTEN-LEXIKON

Unter einer Quote oder auch Wettquote wird ein relativer Gewinn verstanden, den der Tipster erhält, sollte das Wettereignis, auf welches man gewettet hat, eintreten. Der Buchmacher versucht die Wahrscheinlichkeit für den Ausgang genau einzuschätzen und dementsprechende Wettquoten anzubieten. Wettquoten werden in Kontinentaleuropa dezimal angegeben (bspw. 1,85).

Für einen Einsatz von einem Euro würde man 1,85 Euro zurückerhalten, sofern die Wette in Erfüllung geht. Eröffne ein Wettkonto bei Interwetten und platziere deine erste Sportwette noch heute.

Wahrscheinlichkeit und Berechnung

Eine Wettquote gibt die Wahrscheinlichkeit eines Wettausgangs an. Diese Wahrscheinlichkeit wird vor jedem Wettereignis vom Buchmacher bestimmt und dann in der entsprechenden Quote abgebildet.

Es gibt eine simple Formel, mit der man die angegebene Quote (Tipico) in die Wahrscheinlichkeit umrechnen kann.

Formel: (1 / Wettquote) x 100 = geschätzte Wahrscheinlichkeit des Wettausgangs.

Beispiele:

Roland Garros Tennis-Finale der Männer. Nadal spielt gegen Djokovic. Ein Buchmacher sieht das Match komplett offen und gibt beiden Kontrahenten eine Quote von 1,95 auf Sieg.

Geschätzte Wahrscheinlichkeit des Buchmachers für einen Sieg von Nadal bzw. Djokovic

  • (1 / 1,95) x 100 = 51,28%

Wichtig:

Da der Buchmacher die Gewinnchancen von Nadal und Djokovic komplett identisch ansieht, müsste er eigentlich jeweils eine Wettquote von 2,0 (50%) anbieten (faire Quote). Da die Buchmacher aber auch ihren Schnitt machen wollen, kommt der sogenannte Hausvorteil oder auch „Juice“ zum Einsatz. Dementsprechend muss der Tipster in der Realität 51,28% seiner Wetten hier gewinnen, damit er keinen Verlust macht. Die Differenz ist dann die Gewinnmarge des Wettanbieters.

Für denjenigen, der eine Wette platzieren möchte, ist diese Umrechnungsformel von entscheidender Bedeutung. Denn bei jeder Wette, die man abschließen möchte, sollte die erste Frage sein: „Wie sehe ich Wahrscheinlichkeit an, dass dieses Wettereignis eintrifft?“ Anschließend sollte man seine eigene Einschätzung mit der geschätzten Wahrscheinlichkeit des Buchmachers vergleichen. Sieht der Tipster die Eintrittswahrscheinlichkeit deutlich höher an als der Buchmacher, lohnt es sich, eine Wette abzuschließen. Alle Wettanbieter im großen Vergleich: Das QUOTENDO-Ranking!

Fazit

Quoten bei Sportwetten geben die vom Buchmacher geschätzte Wahrscheinlichkeit an, dass ein Wettereignis eintritt. Sportwetter können mit der simplen Umrechnungsformel die dezimalen Wettquoten in Wahrscheinlichkeiten umrechnen und mit den eigenen prognostizierten Eintrittswahrscheinlichkeiten vergleichen.

QUOTENDO hilft dir, den höchsten Wettbonus im Netz zu finden!

WETTEN MIT DEN BESTEN QUOTEN: 

Wie gefällt dir der Artikel?