Die verschiedenen Quotenformate im Überblick

Man unterscheidet zwischen drei Quotenformaten bei Sportwetten.
Man unterscheidet zwischen drei Quotenformaten bei Sportwetten.
SPORTWETTEN-LEXIKON

Die Quoten sind ein Grundbestandteil jeder Wette. Das Format der Quoten ist dabei in Deutschland und Europa fast immer das Gleiche. Das Quotenformat stellt die Darstellungsform der Quoten dar. Dabei unterscheidet man folgende drei Formen:  

  • Dezimalquoten  
  • Englische Wettquoten 
  • Amerikanische Wettquoten

Ein guter Buchmacher gibt dem Tipster dabei immer die Möglichkeit das Quotenformat seinen Bedürfnissen anzupassen. Das Format hat im Grunde genommen auch nichts mit der Währung zu tun, lediglich dem Gewinn an sich.

Dezimalquoten (2.5)

Mit Ausnahme von Großbritannien werden in Europa Wettquoten in Dezimalform dargestellt. Dabei werden ausschließlich die Dezimalziffern 1 bis 10 verwendet. Hinter dem Komme werden meistens zwei Dezimalstellen angegeben. Bei Dezimalquoten stellt der Spieleinsatz einen Teil des Gesamtgewinns dar. Dieser wird berechnet indem die Dezimalquote mit dem Spieleinsatz multipliziert wird. Weitere wichtige Begriffe werden dir im Sportwetten-Lexikon von QUOTENDO erklärt. 

Berechnung des Gewinns mit Dezimalquoten

  • Einsatz: 100 €
  • Quote: 2.20 

Einsatz * Quote = Wettgewinn

  • 100 € * 2.20 = 220 € Wettgewinn

Wettgewinn – Einsatz = Nettogewinn.

  • 220 € - 100 € = 120 € Nettogewinn

Die meisten Wettanbieter in Europa bieten Dezimalquoten an. Beispielsweise ist Interwetten einer davon. 


Dazu auch interessant: Was ist eine Kombiwette?


Englische Wettquoten (3/8)

Wettquoten werden auf der Insel immer in Form von Brüchen angegeben. Diese werden fractional odds genannt und besitzen gemäß der britischen Wettkultur eine große Tradition. Sie stellt dabei die Nettoquote dar. Somit wird theoretisch gesehen immer der Reingewinn bereits dargestellt.

Berechnung des Gewinns mit englischer Quote

  • Einsatz: 100 €
  • Quote: 3/5 

Umrechnung der Quote: 3 / 5 = 0.6

Quote * Einsatz = Nettogewinn

  • 0.6 * 100 = 60 € Nettogewinn

Viele Wettanbieter in UK wie zum Beispiel Bet365 bieten neben der englischen Wettquote natürlich auch die Dezimalquote an!

Amerikanische Wettquoten (+/- 100)

Bei amerikanischen Quoten ist es am wichtigsten auf das „+“ und „-“ zu achten. In Europa ist diese Methode ganz selten zu finden, so dass die Spieler hier zunächst nichts mit den Quoten anfangen können. Ein Pluszeichen gibt an, wie hoch der Gewinn bei einem Spieleinsatz von USD 100,- werden kann. Ein Minus dahingegen bedeutet, welcher Betrag gesetzt werden muss, damit USD 100,- gewonnen werden.

Berechnung des Gewinns mit amerikanischen Wettquoten:

  • + 50: Einsatz: USD 10,-, Gewinn: USD 50,-
  • - 50: Einsatz: USD 50,-, Gewinn: USD 10,-

Umrechnung der einzelnen Quoten

Im letzten Abschnitt soll es um die Umrechnung der einzelnen Quoten untereinander gehen. Dafür werden der Übersicht halber einzelne Begriffe abgekürzt:

  • DQ = Dezimalquote  
  • EQ = Englische Quote  
  • AQ = Amerikanische Quote 

DQ in EQ: DQ - 1.0

EQ in DQ: EQ + 1.0

DQ in AQ: DQ - 1.0 * 100

AQ+ in DQ: AQ / 100 + 1

AQ- in DQ: 100 / AQ +1

Wie gefällt dir der Artikel?