Die Vielfalt wird immer größer: Die verschiedenen Wettarten im Blick

Immer mehr verschiedene Wettarten tauchen auf dem Markt auf.
Immer mehr verschiedene Wettarten tauchen auf dem Markt auf.
SPORTWETTEN-LEXIKON

Viele Wege können zum Wettgewinn führen. Jeder Spieler hat seine eigenen Strategien um erfolgreich zu sein und Spaß am Wetten zu haben. Viele Buchmacher, viele Sportarten – und noch mehr Wettarten.

Zu jedem Sportereignis werden stets zig unterschiedliche Wettarten angeboten. Die Wettarten an sich beschreiben den Inhalt der Wette und können vom Spieler selbst bestimmt werden. Die Wettarten können sich dabei auch von der Wichtigkeit des Events unterscheiden. Die bekanntesten Wettarten sind wohl die 3-Weg-Wette und die 2-Weg-Wette. Hier wird auf den Spielausgang an. Generell unterscheiden man zwischen Wetten, welche direkt zu einem Ereignis gehören und Langzeit-Wetten. Die bekanntesten Wettarten findest du unten im Überblick.

Ein Event – viele Wettarten

3-Weg-Wette (Fußball, Eishockey, Handball, ...)

Die wohl bekannteste Wettart. Hier kann auf drei mögliche Endergebnisse wetten. Beim Fußball sind das Heim- bzw. Auswärtssieg und das Unentschieden. Diese Wettart wird bei Sportarten angespielt, welche bei denen drei Spielausgänge möglich sind. Anders ist das bei der 2-Weg Wette. 

2-Weg-Wette (Tennis, Volleyball, …)

Die 2-Weg-Wette ist das Gegenstück zur 3-Weg-Wette. Hier sind zwei Endergebnisse möglich. Das heißt hier wird auf Sieg gespielt. Dies ist in allen Sportarten der Fall, wo es zu keinem Unentschieden kommen kann. Im Sportwetten-Lexikon von QUOTENDO findest du viele weitere Begriffe erklärt!

Über/Unter-Wette

Die Über/Unter-Wette wird insbesondere im Zusammenhang mit vielen Tore angeboten. Hier wird darauf gewettet, ob mehr oder weniger Tore fallen. Beispiel: Über 2.5 Tore. Es wird gewettet, dass mindestens drei Tore im Spiel fallen. Auf der Insel ist diese Wettart sehr beliebt. 

Doppelte Chance

Die doppelte Chance-Wette beruht auf der 3-Weg-Wette. Jedoch besitzt man hier höhere Gewinnchancen. Der Unterschied liegt darin, dass man hier auf zwei mögliche Endergebnisse Wetten kann. Das Risiko wird minimiert, jedoch sind dann die Quoten dementsprechend niedrig. Beispiel: 1 /X: Bei Heimsieg und einem Remis gilt die Wette als gewonnen. 

Genaues Ergebnis

Bei der Wettart "Genaues Ergebnis" zählt nur das korrekte Ergebnis. Die niedrige Wahrscheinlichkeit, dass man ein Ergebnis richtig tippt führt zu hohen Wettquoten. Hier ist ein großes Fachwissen gefragt.

Halbzeit/Endstand

Eine Art der 3-Weg-Variante. Bei der Halbzeit-/Endstand-Wette wird darauf gewettet, wie es zur Halbzeit und am Ende des Spieles steht. Beispiel: X / 1 bedeutet, dass es zur Halbzeit Unentschieden steht, aber am Ende das Heimteam als Sieger vom Platz geht.

Torschützen-Wette

Hier wird gewettet, ob ein bestimmter Spieler ein Tor macht. 

Handicap-Wette

Die Handicap-Wette ist auch eine weitere Form der 3-Weg-Wette. Dabei startet eines der Teams mit einem Handicap. Das ausgewählte Team startet mit einem fiktiven Rückstand. Auf Basis dessen, wir dann eine 3-Weg-Wette abgeschlossen. 

Weitere Wettmöglichkeiten: 

Langzeit-Wetten

Zu den Langzeit-Wetten zählt man u. A. Die Meister-Wette. Hier wird der Meister am Anfang der Saison. Das Gegenstück dazu stellt die Absteiger-Wette dar. Eine weitere Möglichkeit ist die Torschützenkönig-Wette

Wie gefällt dir der Artikel?