Wird Thomas Tuchel der neue Trainer des FC Bayern?

Bei bwin kannst du auf den Nachfolger von Carlo Ancelotti wetten!
Bei bwin kannst du auf den Nachfolger von Carlo Ancelotti wetten! Copyright: gogg
UPDATE

Das wars also für Carlo Ancelotti. Der italiener ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München. Neben der Meisterschaft 2016/17 holte Ancelotti in seiner Amtszeit noch zweimal den DFL-Supercup. Das der Trainerstuhl bei den großen Clubs schneller wackelt als wo anders ist klar, jedoch ging die Entlassung von Ancelotti schnell über die Bühne. Ausschlaggebend sicherlich die klare 0:3 Niederlage in Paris, läuft es auch ansonsten nicht so überragend wie man es in München gewohnt ist. Der FCB scheint ein wenig den Anschluss zu den absoluten Top-Teams zu verlieren.

Wer das Ruder herumreißen soll ist noch nicht klar. In diesem Artikel gehen wir auf die einzelnen Kandidaten ein, zeigen dir dazu die besten Quoten und Wettanbieter auf. Die zwei heißesten Kandidaten: Julian Nagelsmann und Thomas Tuchel. 

Der Boss selbst hat sich natürlich auch zur Entlassung des Italieners geäußert. Die Entscheidung sei nach der Niederlage gegen Paris gereift. Zu viele Spieler habe Ancelotti gegen sich gebracht nach einigen fragwürdigen Personalentscheidungen.

Hoeneß: „Der Feind in deinem Bett ist der gefährlichste – deshalb mussten wir handeln.“

Der FC Bayern teilte auch mit, dass kurzfristig Willy Sagnol als Interimstrainer agieren wird. Ob der ehemalige Weltklasse-Außenverteidiger der Münchner eine Chance auf einen festen Posten hat, verraten wir euch in einem der folgenden Abschnitte. Auch wird die prekäre Situation der Münchener genauestens unter die Lupe genommen und wer diese am besten lösen kann. Gegen die Hertha saß also Willy Sagnol auf der Bank. Hier findest Du alle Spiele und Wettquoten der Bundesliga auf einen Blick. QUOTENDO sagt Dir, wo es die besten Quoten gibt und Du am meisten gewinnst >

Eine kurzfristige Lösung für die Saison 2017/18 scheint möglich

Neben all den Top-Trainern wie Nagelsmann, Klopp und Tuchel soll es auch Überlegungen über eine kurzfristige Lösung geben. Dabei strebt Uli Hoeneß eine Doppellösung an: Mehmet Scholl und Hermann Gerland sollen nach der Länderspielpause das Ruder zumindest vorerst übernehmen. Hermann Gerland agierte insgesamt acht Jahre lang als Co-Trainer der Bayern, auch trainierte er die zweite Mannschaft des FC Bayern. Mehmet Scholl hat sich hingegen dazu bisher nur als Spieler einen Namen gemacht. Der ehemalige Bayern-Star pflegt mit der Bayern-Spitze rund um Hoeneß, Rummenigge und auch dem neuem Sportdirektor Brazzo Salihamidzic ein sehr gutes Verhältnis. 

Auch soll hier Mark Van Bommel gute Chancen auf den Posten haben. Der ehemalige Bayern-Kapitän hat ähnlich wie Scholl oder auch Willy Sagnol noch wenig Erfahrung als Coach. Jedoch galt der Niederländer als absoluter Führungsspieler und würde auch als Trainer seine Spieler zu Höchstleistungen antreiben. 

Welche Trainer kommen am ehesten in Frage? 

  • Julian Nagelsmann
  • Thomas Tuchel
  • Willy Sagnol 
  • Jupp Heynckes
  • Louis Van Gaal

Julian Nagelsmann – der eigentlich Top-Favorit (Quote: 9,00)

Jedoch wird das mit Gerland und Scholl nur eine kurzfristige Lösung bleiben – wenn es denn überhaupt eine wird. Einer der sich in den Fokus gebracht hat ist der Trainer der TSG 1899 Hoffenheim: Julian Nagelsmann. Der gebürtige Bayer schlug die Bayern mit seiner Truppe erst vor Kurzem mit 2:0 und gilt auch ansonsten als ein sehr talentierter Trainer. Hoffenheim in die Qualifikation der Champions League zu führen ist der größte Erfolg der Vereinsgeschichte für die Kraichgauer. Jedoch zahlt er dort momentan Lehrgeld: Zwei Niederlagen stehen zu Buche, ebenso sah man gegen den FC Liverpool mehr als nur schlecht aus.

Die Frage ist also hier durchaus berechtigt, ob Julian Nagelsmann schon genug Erfahrung für die Bayern besitzt. Talent hat der junge Bayer auf jeden Fall. Und auch seine Nähe zu Bayern und seinen Wunsch mal die Münchner trainieren zu wollen hat er nicht nur einmal geäußert. Daher ist er der Top-Favorit auf den Trainerstuhl in München. Die Gerüchte werden aus dem Hoffenheimer Lager natürlich dementiert. Auch eine angebliche Klausel, dass Nagelsmann die TSG im Sommer 2019 für fünf Millionen verlassen könnte, dementierte man bereits. Jedoch wird man Julian Nagelsmann allein aus Dankbarkeit wahrscheinlich keine Steine in den Weg legen. Einmalig ist die Chance, den FC Bayern trainieren zu können..

bwin bietet eine Quote von 1,80, falls Julian Nagelsmann das Traineramt beim FC Bayern übernimmt. Platziere hier direkt deine Wette bei bwin!

Thomas Tuchel – der perfekte Trainer für die Bayern? (Quote: 1,40)

Er gilt als der offenkundige Top-Favorit neben Nagelsmann für die Nachfolge Ancelottis. Was spricht für den ehemaligen Trainer der Borussia aus Dortmund?

  • Rummenige fand schon des öfteren lobende Worte für Tuchel. Bereits zu Mainzer Zeiten hat er den Bayern Bossen imponiert.
  • Er ist vereinslos. Im Gegensatz zu Julian Nagelsmann und weiteren Kandidaten trainiert Thomas Tuchel derzeit keinen Verein. Dies würde einiges einfacher machen, da man so direkt mit dem möglichen Nachfolger verhandeln kann, ohne dass der Club selbst im Weg steht.
  • Der Klopp-Doppelgänger: Thomas Tuchel gilt als sehr modernder Coach, der sehr viele Ähnlichkeiten zu einem gewissen Jürgen Klopp aufweist. Nicht nur die bisherige Trainerlaufbahn der beiden läuft ähnlich, ist es auch das typische Pressing-Spiel, welches man bei Dortmund oder jetzt auch bei Liverpool sehen konnte. Das würde sicherlich gut zu den Bayern passen, hat man so mit Guardiola national alles abgeräumt. 

Willy Sagnol – die Münchner Legende (Quote: 7,00)

Seit Saisonbeginn befindet sich Willy Sagnol bereits im Trainerstab des FC Bayern, übernimmt er auch die Führung für den Moment. Wer kennt ihn nicht aus unzähligen Duellen in der Champions League gegen Europas Elite? Seine unzähligen erfolgreichen Flankenläufe sind sicherlich allen noch im Kopf. Der Franzose hat auch bereits Erfahrung als Cheftrainer. Von 2014 bis 2016 coachte Willy Sagnol Girondins Bordeaux.

Was spricht für Sagnol?

Er kennt die Bayern, er versteht sich blendend mit Hoeneß, Rummenigge und Brazzo. Er ist eine absolute Clublegende und hätte es vor allem zu Beginn sicherlich mit der nötigen Rückendeckung einfacher.

Was spricht gegen ihn?

Seine Zeit bei Girondins Bordeaux war eher mäßig und nicht gerade von Erfolg gekrönt. Besonders in der letzten Saison lieferte er nicht ab. Auch fehlt ihm im Gegensatz zu Trainern wie Klopp oder auch Ancelotti die Erfahrung als Trainer. Besonders im internationalen Geschäft ist das enorm wichtig. Im Gegensatz zu Sagnol und Nagelsmann hat sich unser Kandidat Nummer 2 Thomas Tuchel dort bereits gezeigt. Auch der 4. Kandidat auf der Liste hat das – mehr als alle bisher aufgelisteten zusammen.

Du glaubst das Willy Sagnol Trainer bei den Bayern wird? Dann platziere hier deine Wette bei bwin auf eine Quote von 7,0!

Jupp Heynckes – die absolute Trainerlegende (Quote: 10,0)

Nein nicht Carlo Ancelotti, auch nicht Pep Guardiola haben das geschafft. Auch Louis van Gaal oder Jürgen Klinsmann nicht. Um was geht’s? Um die Champions League. Jupp Heynckes ist der letzte Trainer des FC Bayern, der es nach Hitzfeld 2001 geschafft hat die Königsklasse als Chefcoach für den FCB zu gewinnen. Zu seiner Zeit schienen die Bayern unbezwingbar, scheiterten im Finale dahoam 2011/12 nur ganz knapp, als er dann 2012/13 das Triple holte. Danach gab er auf dem Höhepunkt sein vorläufiges Karriereende bekannt – jedoch hat 2011 auch niemand damit gerechnet, dass Jupp die Bayern für drei Jahre übernimmt.

Die Qualitäten von Don Jupp sind überhaupt nicht in Frage zu stellen. Nicht nur bei den Bayern lieferte er ab, auch bei anderen Bundesligavereinen oder Real Madrid war er erfolgreich als Coach unterwegs. Besonders 2013 wird für jeden Bayern-Fan unvergesslich bleiben. Auch wenn er nicht als „Computer-Trainer“ wie ein Nagelsmann oder Guardiola gilt, hat Heynckes ganz andere Fähigkeiten und gehört zur Trainer-Elite.

Ob er jedoch noch einmal aus dem Ruhestand kommt? bwin bietet eine Quote von 7,0!

NEUE KANDIDATEN: Luis Enrique und Louis Van Gaal sind nun auch im Gespräch

Thomas Tuchel scheint momentan der Top-Favorit zu sein. Nachdem sich jedoch Uli Hoeneß mit Pep Guardiola in Schwabing getroffen hat, taucht besonders der Name des Spaniers auf. Pep gilt als Fan von Luis Enrique, auch die Verbundenheit zum FC Barcelona ist gegeben. Das Treffen mit Pep spricht eigentlich dafür, dass es entweder Luis Enrique oder Thomas Tuchel. 

Auch Louis Van Gaal ist im Gespräch (Quote 6,0). Der Holländer führte die Bayern damals zu großen Erfolgen. Besonders prägend bei ihm: Er baute sehr viele Jugendspieler bei den Bayern ein! 


Weitere Kandidaten: Klopp und Löw sind auch auf der Liste

Die vier Top-Kandidaten bei bwin sind bekannt. Besonders Jürgen Nagelsmann gilt als der Favorit. Jedoch muss das nichts heißen. bwin bietet auch auf andere mögliche Ancelotti-Nachfolger Quoten an.

Xabi Alonso (Quote: 41,00)

Der ehemalige Weltklassespieler wird auch auf der Liste geführt. Die Station käme jedoch wahrscheinlich noch zu früh für ihn. Jedoch könnte er durchaus einen Posten bei den Bayern übernehmen, um dort auch eines Tages Trainer zu werden.

Jürgen Klopp (Quote: 41,00)

Viele Gerüchte gab es in den letzten Jahren um Klopp und die Bayern. Bei Liverpool scheint er jedoch ziemlich glücklich und hat den Reds seinen Stempel aufgedrückt. Sicherlich eines Tages als Trainer eine Option, wird es jedoch schwer Kloppo aus seinem Vertrag herauszukaufen. Auch die Frage ob er will, sei dahingestellt.

Jürgen Löw (Quote: 51,00)

Der Bundestrainer ist auch hin und wieder ein Kandidat auf den Posten gewesen. Jedoch wäre er erst ab der kommenden Saison – also nach der Weltmeisterschaft – ein ernst zunehmender Kandidat.

Laurent Blanc (Quote: 41,00)

Der Franzose wird auch als möglicher Ancelotti-Nachfolger geführt. Ob die Bayern jedoch wieder auf einen ausländischen Trainer setzen, der weder die Sprache kann, noch beim Verein tätig war?

Fazit: Nagelsmann und Tuchel die heißesten Kandidaten

Die Favoriten auf den Trainerposten des FC Bayern sind Thomas Tuchel und Julian Nagelsmann. Beide haben ihre Vorteile: Während der ehemaliger Trainer der Borussia momentan vereinslos ist und leichter zu haben wäre, gilt Nagelsmann als der Zukunftstrainer in Deutschland. Auch hat er schon oft seinen Wunsch, die Bayern trainieren zu wollen, geäußert. Natürlich kann man hier auch sagen „Der hat ja noch Zeit die Bayern Mal zu trainieren.“ Jedoch weiß Julian Nagelsmann genauso wie wir, dass sich diese Chance möglicherweise nur einmal bietet. Ob er aber die Hoffenheimer mitten in der Saison verlässt, bleibt fraglich. Die Chancen auf Nagelsmann oder Tuchel sind also 50 / 50. Weitere Kandidaten sind Willy Sagnol, Luis Enrique, Louis Van Gaal und Jupp Heynckes. Diese gelten bis auf Enrique vor allem als kurzfristige Lösungen bis zu Saisonende. Auch ein mögliches Szenario, um dann den absoluten Top-Favoriten Julian Nagelsmann zum Start der kommenden Saison 2018/19 zu installieren. 

Wie gefällt dir der Artikel?