Hoch oder Runter? Wetten auf den Auf- und Abstieg

Auf- und Abstieg sind oft auch mit Emotionen verbunden.
Auf- und Abstieg sind oft auch mit Emotionen verbunden. Copyright: joshjdss

Für solche Tipster, die nicht immer jedes Spiel Live verfolgen können, aber dennoch nicht gänzlich auf Sportwetten verzichten möchten, bieten sich besonders Langzeit Wetten an. Selbstverständlich steht es auch allen anderen Tipstern offen, Ihr Geld auf derartige Wetten zu platzieren. Der Vorteil solcher Wetten, liegt darin, dass diese lange vor dem eigentlichen Ereignis platziert werden können und der Tipster in dieser Zeit einfach nur abwarten muss.

 Eine Form der Langzeitwetten ist das Wetten auf Aufsteiger und Absteiger, diese Form der Wetten ist insbesondere unter Fußballanhängern äußerst beliebt, jedoch kann auch in vielen anderen Sportarten, in denen in einem ähnlichen Ligen System gespielt wird, hierauf gewettet werden. Dennoch konzentrieren wir uns hier in erster Linie mit dem Wetten auf Aufsteiger und Absteiger in den Deutschen Fußball Ligen. Ein guter Wettanbieter dafür ist Tipico!

Der perfekte Zeitpunkt zum Platzieren von Wetten auf Auf- und Absteiger

Einen perfekten Zeitpunkt zum Platzieren von Wetten auf Aufsteiger oder Absteiger gibt es nicht! Zwar mögen vor oder direkt zu Beginn einer Saison die Quoten auf derartige Wetten am höchsten sein, doch was bringt das dem Tipster, wenn sich bislang keinerlei Tendenzen erkennen lassen und die vor der Saison als vermeintlich sicherer Absteiger gehandelte Mannschaft plötzlich in der oberen Tabellenregion zu finden ist? Jedoch kann man sich hierbei auch auf die einem zugrunde liegenden Informationen vor einer Saison sowie auf sein Glück verlassen und eine derartige Wette noch vor dem Saisonstart platzieren, dies würde im Gewinnfall bestimmt einen überdurchschnittlichen Gewinn bedeuten, jedoch ebenfalls das Risiko eines Gesamtverlustes beinhalten. Schaue doch mal in den Strategiebereich von QUOTENDO! Dort findest du weitere wertvolle Tipps!

Potentielle Auf- und Absteiger frühzeitig erkennen

Die Mannschaft mit dem niedrigsten Etat steigt wahrscheinlich ab, mag nun vielleicht so mancher denken, jedoch zeigt aktuell der SC Freiburg in der Deutschen Bundesliga, dass dies nicht immer gilt. Von den Finanzen her abgeschlagen am Ende der Liga, spielt man als Aufsteiger um den Einzug in den internationalen Wettbewerb. Doch wie erkennt man potenzielle Auf- und Absteiger dann? Natürlich sollte der Tipster hier ein Augenmerk auf die spielerische Qualität in der jeweiligen Mannschaft legen. Ebenso entscheidend kann die Stimmung in und um eine Mannschaft herum einen Ausschlag geben wie erfolgreich eine Saison in der Folge verlaufen wird. Ein gutes Beispiel aus der Deutschen Bundesliga ist der Hamburger SV, wo es seit mehreren Spielzeiten sowohl spielerisch bescheiden läuft sowie zudem immer wieder Ärger im Umfeld des Vereins gibt, was diesen in den vergangenen Jahren bereits mehrfach an den Rand zur zweiten Liga gebracht hat. 

Überraschungen und Unvorhergesehenes

Bei Sportwetten sollte man sich niemals zu sicher sein, dies gilt ebenso für Wetten auf Auf- und Absteiger. Immer wieder kommt es im Fußball zu Faustdicken Überraschungen, oder wer hätte schon in der vergangenen Saison auf Leicester City als Meister der Premier League getippt oder darauf das der SC Freiburg aktuell um die Teilnahme an der Europa League spielt. All das zeigt, dass man auch immer mit Überraschungen, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne rechnen sollte. Nicht immer steigen alle Top Favoriten sofort wieder auf und nicht immer die Underdogs gleich wieder ab.

Für wen eignen sich Wetten auf Auf- und Absteiger

Wie bereits in der Einleitung kurz erwähnt, eignen sich Langzeitwetten besonders für solche Tipster, die vielleicht Zeitlich einfach nicht in der Lage sind, den Spielbetrieb regelmäßig Live zu verfolgen. Zudem eignen sich Wetten auf Aufsteiger und Absteiger auch für Fachkundige Tipster, welche regelmäßig Geld auf Sportwetten platzieren. Diese können sich bei einer frühen Tipp-Abgabe zu Beginn einer Saison, mit einer derartigen Wette eine überdurchschnittliche Quote sichern, so dass sich das platzieren eines höheren Betrages in diesem Fall durchaus auszahlen könnte. Jedoch sollte einem auch bewusst sein, das man über den Wetteinsatz während der gesamten Dauer einer Saison, hiernach nicht mehr verfügen kann.

Fazit

Wetten auf Aufsteiger und Absteiger sind unter Fußballfans durchaus beliebt. Dies hängt sicher auch mit den attraktiven Quoten zusammen, welche die Buchmacher vor Beginn einer Saison zum Teil aufrufen. Wer hier mit einem Überraschungstipp am Ende richtig liegt, kann hiermit stattliche Gewinne erzielen. Der Nachteil solcher Wetten liegt in dem recht langen Zeitraum, der zwischen der Wettabgabe sowie einer möglichen Auszahlung liegt. Da der Tipster in dieser Zeit nicht über den Einsatz verfügen kann, sollte dieser eine derartige Wette nur abschließen wenn er auch wirklich hiervon überzeugt ist. Auch die Gefahr eines Totalverlustes ist bei derartigen Wetten immer gegeben, falls ein sicher geglaubter Absteiger sich doch kurz vor Ende der Saison noch rettet ist der Wetteinsatz verloren. Daher sollte sich der Tipster wie immer vor einer Wette nicht allein auf sein Glück verlassen, sondern die Ihm zugrundeliegenden Informationen nutzen und Auswerten um zum Schluss die richtige Entscheidung in Bezug auf kommende Auf- und Absteiger treffen zu können.



Wie gefällt dir der Artikel?